Kundenmeinungen

Insbesondere als rechtliche Betreuerin bin ich auf einen guten Pflegedienst angewiesen. Die sich nicht nur fachlich, sondern auch menschlich um die unterschiedlichen Bedürfnisse von Pflegebedürftigen kümmern. Dies und noch viel mehr habe ich im Pflegedienst „Sonnenschein“ gefunden. Sie gehen mit Herz ihrer Arbeit nach und kümmern sich noch weit über ihre Pflicht hinaus. Dabei gehen sie wunderbar flexibel auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebensumstände ihrer Schützlinge ein und kommen auch mit etwas schwierigen Menschen und Situationen zurecht.

Daneben half mir ihre fachliche Kompetenz sowohl im Pflegebereich als auch mit den entsprechenden Antragsmöglichkeiten so manches Mal weiter.

Hier meinen herzlichsten Dank an das Team für die gute Arbeit…..Weiter so!

 

Von Pircher, Heike-Betreuungsverein Dessau

Dank an den Pflegedienst „Sonnenschein“, da ich jetzt  mit meinen 91 jahren auf Hilfe angewiesen bin, bekomme ich diese durch die Schwestern. Sie sind sehr hilfsbereit und auch einfühlsam. Dafür bin ich sehr dankbar.

Von Zabel, Margarete

Ich werde schon längere Zeit vom Pflegedienst Sonnenschein betreut. Das Pflegepersonal ist immer sehr freundlich, ich kann überhaupt nichts negatives sagen. Ich fühle mich vom Pflegeteam gut versorgt. Dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken.

Von Fischer, Hanni

Seit 2012 nehme ich die Unterstützung des Pflegedienstes „Sonnenschein“ in Anspruch. Nach mehreren Operationen ist mein körperlicher Zustand soweit reduziert, dass ich meinen Haushalt nicht mehr allein verrichten kann. Auch auf diesem Gebiet wird uns Hilfe zuteil. Dieser Umfang an Unterstützung ermöglicht es meinem Ehemann und mir, in unserer häuslichen Umgebung weiter zusammen zu leben.

Wir bedanken uns vielmals bei dieser Einrichtung.

Von Friedrich, Christa

Großen Dank an alle Mitarbeiterrinnen des Pflegedienstes“Sonnenschein“ in DE-Kochstedt, die mir in der schweren Zeit behilflich waren und es immer noch sind. Mein Mann, P. Schubert, wurde im Dez. 2013 als Pflegefall aus dem Krankenhaus entlassen und ist seit diesem Zeitpunkt auf Pflege angewiesen. Die Pflegekräfte, die täglich zu uns kommen, sind stets freundlich, hilfsbereit und sehr gründlich in ihrer Arbeit.

Von Schubert, S.

Lieber Pflegedienst „Sonnenschein“

Mein Mann und ich möchten uns ganz herzlich für die liebevolle Betreuung bedanken. Es ist schön, wenn man sich immer auf die Schwestern verlassen kann. Sie sind alle lieb und freundlich. Ich würde mir weiterhin wünschen, dass wir uns durch ihre Pflege wohlfühlen können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Margret Günther

Von Günther, Margret

Schon im vierten Jahr erfahre ich die freundliche liebevolle Betreuung durch den Pflegedienst „Sonnenschein“.

Gut medizinisch ausgebildete Fachkräfte sind tagtäglich mit uns Patienten beschäftigt. Ich bin 83 Jahre alt, und so manches klappt eben nicht so flott, wie in jüngeren Jahren.

Morgens kommt dann die freundliche Schwester vom Pflegedienst „Sonnenschein“ und hilft wo es nötig ist. Meine Dusche ist inzwischen auch behindertengerecht durch die Hilfe der DWG umgebaut, sodass ich keine Stufen mehr bewältigen muß.

2x in der Woche kommt eine Schwester vom Pflegedienst und hilft mir bei Reinigungsarbeiten in der Wohnung.

Mit „Sonnenschein“ kann ich ohne Sorgen alt werden. Ich freue mich jedes Mal, wenn bei mir die Pflegeschwester erscheint und mir so manche Schwierigkeiten aus dem Weg räumt. Kann ich doch jetzt ohne Sorgen mein Alter genießen und froh den nächsten Tag erwarten.

Von Thiemicke, Ilse

Mein Mann ist seit geraumer Zeit an Parkinson erkrankt. Ihm wurde seit 2 Jahren eine Pflegestufe anerkannt.

Da ich im Rahmen der fortschreitenden Erkrankung die häusliche Pflege und Mobilisation nicht alleine tragen kann, benötigten wir die Unterstützung durch einen Pflegedienst. Vor Ort gibt es den Pflegedienst „Sonnenschein“, deshalb entschieden wir uns für ihn.

Schon unsere 1. Begegnung verlief sehr positiv. Wir fühlten uns sofort verstanden und kompetent beraten. Von Seiten der Pflegedienstleitung, Schwester Yvette, erhielten wir sehr gute Informationen, Ratschläge und Erklärungen über die Arbeit des Pflegedienstes „Sonnenschein“.

Seit 1,5 Jahren kommt 2x wöchentlich der Pflegedienst zu uns nach Hause und führt eine therapeutisch, unterstützende Beschäftigung mit meinem Mann durch.

Ganz individuell und auf ihn abgestimmt, werde bestimmte Bereiche wie Bewegung und Muskulatur oder kognitive Fähigkeiten bei ihm trainiert.

Als sehr angenehm empfinde ich hierbei, dass die Betreuung von fast immer dem gleichen Pflegepersonal durchgeführt wird. So konnten über den Zeitraum persönliche Beziehungen aufgebaut werden. Die Möglichkeit eines persönlichen Gespräches ist immer gegeben. Bei Fragen oder Problemen finde ich stets ein offenes Ohr. Die Entscheidung für den Pflegedienst „Sonnenschein“ habe ich nie bereut und würde ihn jederzeit weiter empfehlen.

Von Schmidt, Jutta

Als Vereinsbetreuer habe ich häufig Klienten in schwierigen Lebenslagen zu vertreten. Um diesen Betroffenen trotzdem möglichst lange ein Leben in der eigenen Häuslichkeit zu ermöglichen, bin ich auf die optimale Unterstützung durch einen Pflegedienst angewiesen. In solchen Fällen ist in Dessau-Roßlau für mich der Pflegedienst „Sonnenschein“ die erste Adresse. Die pflegerische Versorgung der Klienten wird von der Leitung bestens vorbereitet und von den Mitarbeitern ebenso umgesetzt. Dabei steht das Wohl der Betroffenen an erster Stelle, weniger die Abrechnung bei der Pflegekasse. Bei Problemen wird umgehend und eigenständig nach Lösungsmöglichkeiten gesucht oder Rücksprache gehalten, wenn wichtige Entscheidungen zu treffen sind. Der dafür erforderliche Informationsaustausch funktioniert wirklich reibungslos. Hier zeichnet sich der Pflegedienst „Sonnenschein“ durch Professionalität aus, wobei dessen Verständnis für den schweren Stand der rechtlichen Betreuer eine echte Erleichterung für meine Betreuungsarbeit bedeutet. So stellt sich nicht nur bei den Klienten, sondern auch bei mir als deren Vertreter, ein Gefühl der Sicherheit und Zufriedenheit bei der Bewältigung der alltäglichen Probleme ein.

Von Czirr, Holger-Betreuer BV „Kleeblatt e. V.“